×

Neujahrsempfang des BDÜ LV Hessen leitet 70-jähriges Jubiläum ein

 

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Hessen e.V. besteht seit 1947 und zählt heute etwa 700 Mitglieder, sein Dachverband BDÜ vertritt als größter deutscher Berufsverband für Sprachmittler über 7.500 Mitglieder. Der Verband erneuert sich derzeit grundlegend. Ab 05.05.2017 zeigt der BDÜ LV Hessen die Fotoausstellung „Nürnberger Prozess“ im Landgericht Frankfurt.

Der amtierende 1. Vorsitzende des BDÜ LV Hessen, Clemens Rieg, begrüßte am 15.01.2017 etwa 50 der 700 Mitglieder sowie Norma Kessler von der BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft zum traditionellen Neujahrsempfang im „Lokalbahnhof“ in Frankfurt Sachsenhausen. Herr Rieg dankte zunächst den ehrenamtlich tätigen Vorstandsmitgliedern, Referenten und AG-Mitgliedern sowie Mentoren für ihr großes Engagement.

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer sei sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene dabei, sich zu erneuern und stärker zu integrieren, so Rieg. Am sichtbarsten sei dies 2016 durch die Umstellung aller BDÜ-Webseiten geworden, welche die Auffindbarkeit von Branchennachrichten und die Übersetzersuche vereinfacht habe. Es habe aber auch viele weitgehend unsichtbare Veränderungen gegeben wie beispielsweise die Schaffung der „Zentralen Bearbeitungsstelle für Aufnahmeanträge“ (ZBAA) in Berlin, die Ehrenamtliche in den Mitgliedsverbänden von Verwaltungstätigkeiten entlasten soll. Ein wichtiger Meilenstein für 2017 wird unter anderem die Umsetzung des neuen „Corporate Design“ werden, welches das BDÜ-Logo frischer macht und das Erscheinungsbild der Mitgliedsverbände vereinheitlicht.

Arbeitsgruppen des BDÜ LV Hessen waren im letzten Jahr erneut stark in die Auftritte des BDÜ auf der Frankfurter Buchmesse und der tekom involviert. Dies soll auch im neuen Jahr so sein, so Rieg. Für den BDÜ LV Hessen ist 2017 zusätzlich ein Jubiläumsjahr – der Verband wurde am 10.03.1947 als „Hessische Arbeitsgemeinschaft für das Dolmetscherwesen e.V.“ mit 10 Mitgliedern gegründet, nur ein Jahr nach der Gründung des Bundeslandes Hessen. Im Jahr 1955 wurde der Verein dann Gründungsmitglied des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer e.V., dem heute größten deutschen Verband für Sprachmittler. Aus diesem Anlass sind mehrere Veranstaltungen geplant, als nächstes die Fotoausstellung „Dolmetscher und Übersetzer beim Nürnberger Prozess 1945/46“, welche die wichtige Arbeit der Sprachmittler bei der Aufarbeitung der NS-Verbrechen illustriert und erklärt. Die damals geschaffenen Strukturen prägen noch heute das Verhältnis von Justiz und Sprachmittlern. Die Ausstellung wird am 05.05.2017 im Landgericht Frankfurt eröffnet und kann bis zum 16.06.2017 besucht werden. Weitere Termine finden Sie online auf he.bdue.de.

Norma Kessler von der verbandseigenen BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft präsentierte dann die am 15.-16.10.2017 stattfindende „Fachkonferenz Sprache und Recht“ (www.fsr2017.de), die sich sowohl an im Fachgebiet Recht tätige Übersetzer und Dolmetscher richtet als auch an Juristen und Behördenmitarbeiter sowie in der Wirtschaft tätige Anwälte. Frau Kessler spannte den thematischen Bogen der Konferenz vom Umgang mit dem JVEG und der Arbeit für die Justiz über einzelne Rechtsgebiete und internationale Rechtsvergleichung bis zu terminologischen und sprachlichen Fragen, Anforderungen an die Lehre und dem Thema Maschinenübersetzung.

Nach der Rede des 1. Vorsitzenden und der Präsentation von Frau Kessler hatten die Gäste dann bei Sekt, O-Saft und Brezeln reichlich Zeit, die erfolgten und anstehenden Neuerungen zu diskutieren und weitere Pläne für das noch junge Jahr zu schmieden.


nach oben

bdue xing twitter facebook youtube google pinterest linkedin mybdue
×